Maman…! (Zitat zum Sonntag Nr. 4)

„Mama. Die Wahrheit ist, dass ich trotz all meiner Liebe nicht auf der Ebene dieser blinden Geduld ohne Sätze, ohne Pläne habe leben können. Ich habe ihr unwissendes Leben nicht leben können. Ich war dauernd unterwegs, habe die Menschen aufgebaut, erschaffen, verbrannt. Meine Tage waren zum Bersten ausgefüllt – aber nichts hat mein Herz so erfüllt wie…”

„Maman. La vérité est que, malgré tout mon amour, je n’avais pas pu vivre au niveau de cette patience aveugle, sans phrases, sans projets. Je n’avais pu vivre de sa vie ignorante. Et j’avais couru le monde, édifié, créé, brûlé les êtres. Mes jours avaient été remplis à déborder – mais rien ne m’avait rempli le cœur comme …”

 

 

Albert Camus, Der erste Mensch, Deutsch von Uli Aumüller, Rowohlt, Reinbek 1997 (TB-Ausgabe), Anhang, S. 267. Original: Le premier homme, Oeuvre Complètes IV, 1957-1959, édition publiée sous la direction de Raymond Gay-Crosier, Gallimard, Paris 2008, Bibliothèque de la Pléiade, S. 936.
Folge Nr. 4 aus der Serie „Camus‘ Lieblingswörter“: Die Mutter. Textauswahl von Andreas Arnold für die Suite Camus (Nr. 1 „Die Welt“ Nr. 2 „Der Schmerz“, Nr. 3 „Die Erde“)

weitere verwandte Artikel:
Eine kleine Meditation für den Tag oder meine bevorzugten Wörter
Eine lange Liste von Dingen, die man nicht kaufen kann
Von Licht und Schatten und dem Mut, zwischen beidem nicht zu wählen
Von der Würde der Wörter oder über die Frage, ob sich die Sonne abnutzen lässt

Dieser Beitrag wurde unter Zitat des Tages abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Maman…! (Zitat zum Sonntag Nr. 4)

  1. miRé sagt:

    Liebe Frau Reif,

    wussten Sie auch, dass Camus beim Procès de Petain auf Fotos in den Zuschauerreihen zu finden war? Die Internetsuche ist schnell erfolgreich.

    Liebe Grüße aus Elberfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.