Saisonauftakt für Camus: Fringe Ensemble spielt „Die Pest“

Beim Bonner Fringe Ensemble übernimmt Andreas Leidinger alle Rollen in der Bühnenfassung von "Die Pest". ©Foto: Lilian Szokody

Beim Bonner Fringe Ensemble übernimmt Andreas Meidinger alle Rollen in der Bühnenfassung von „Die Pest“. ©Foto: Lilian Szokody

Das wurde aber auch mal Zeit, dass jemand hier den Blog aufweckt. Zu danken ist es Claudia Grönemeyer vom Bonner Fringe Ensemble, die mich höflich auf ihre Anfang September anstehende Wiederaufnahme von Die Pest aufmerksam machte. Und eine weitere Neuigkeit hat sie auch schon mal verraten: Anfang 2016 wird es in Bonn ein kleines Camus-Festival geben. Das Interesse an Camus scheint also erfreulicher Weise auch weiterhin ungebrochen.

Zum Spielzeitauftakt lädt aber jetzt das Fringe Ensemble erstmal in die algerische Hafenstadt Oran ein, wo der Arzt Dr. Bernard Rieux gegen das Böse kämpft, das in Form des Pestbazillus Einzug gehalten hat. Die Tore der Stadt werden geschlossen, um noch größeres Unheil zu verhindern. Niemand – ganz gleich ob infiziert oder noch gesund – darf die Stadt verlassen, niemand mehr hinein. „Es herrscht der Ausnahmezustand. Und das Publikum befindet sich hautnah mitten im Geschehen“, heißt es in der Ankündigung. Der von mir geschätzte und als durchaus kritischer Kopf bekannte Kollege Stefan Keim urteilte in der Sendung Mosaik (WDR 3): „… Andreas Meidinger bewegt sich quasi tänzerisch von einer Figur in die andere. … eine hochinteressante Rauminstallation. … eine sehr dichte, sehr ruhige Aufführung, in der man als Zuschauer selbst denken darf – das ist schön.“ 

Infos:
Dr. Bernard Rieux: Andreas Meidinger, Regie: Frank Heuel, Bühne und Kostüm: Annika Ley
Termine: 4., 5. und 6. September 2015, 20 Uhr
Ort: theaterimballsaal, Frongasse 9, Bonn
Karten: 0228/79 79 01, karten@theater-im-ballsaal.de
Mehr Infos: http://www.fringe-ensemble.de


P.S. Übrigens geht es nach Die Pest beim Fringe Ensemble ganz im Sinne von Camus weiter: Gespielt wird unter der Überschrift Das große Welttheater 1 eine Bühnenadaption von Herman Melvilles Roman Moby Dick – den Camus als eine der „großen absurden Romane der Weltliteratur“ schätzte.

NACHTRAG:
Wie auf der Seite des Bonner Fringe-Ensembles aktuell zu lesen ist, fällt die Vorstellung von Die Pest am 6. September aus.

Verwandte Beiträge:
Mut proben – Landestheater Salzburg spielt „Die Pest“
Eine Mauer gegen die Pest
Am Morgen des 16. April – „Die Pest“ als Hörspiel
Aus der Reihe „Mein Jahrhundertbuch“: Die Pest

Dieser Beitrag wurde unter Bühne/ Film/ Fernsehen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.