Es war wirklich Sonntag

Auf der Straße waren nun bloß noch die Ladenbesitzer und die Katzen. Über den Feigenbäumen, die die Straße säumten, stand ein klarer, aber glanzloser Himmel. Der Tabakhändler von gegenüber holte einen Stuhl vor seine Tür, setzte sich rittlings darauf und legte die Arme auf die Lehne. Die eben noch vollbesetzten Straßenbahnen waren fast leer. In dem kleinen Café «Chez Pierrot» neben dem Tabakhändler fegte der Kellner in dem leeren Gastraum das Sägemehl zusammen. Es war wirklich Sonntag.

Ich drehte meinen Stuhl um und stellte ihn so wie der Tabakhändler, weil ich das bequemer fand. Ich rauchte zwei Zigaretten, ging wieder ins Zimmer, um ein Stück Schokolade zu holen, das ich am Fenster aß. Kurz darauf bezog sich der Himmel, und ich glaubte, wir würden ein Sommergewitter bekommen. Doch hellte es sich allmählich wieder auf. Aber die vorbeiziehenden Wolken hatten auf der Straße gleichsam ein Regenversprechen zurückgelassen, das sie verdüsterte. Lange Zeit beobachtete ich den Himmel.“¹

So viel heute zum Auftakt einer kleinen Serie zu 75 Jahre Der Fremde (1). Ich wünsche allen Blogleserinnen und Camus-Freunden sowie allen Bloglesern und Camus-Freundinnen noch einen schönen Sonntag!

¹Albert Camus, Der Fremde.  Deutsche Übersetzung von Georg Goyert und Hans Georg Brenner. Copyright © Rowohlt, Reinbek b. Hamburg 1961, S. 25.

 

Verwandte Beiträge:
2017 – ein fast unbemerktes Camus-Jubiläumsjahr
Der Fremde als Graphic Novel – beeindruckend umgesetzt von Jacques Ferrandez

 

Dieser Beitrag wurde unter Leben und Werk abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Es war wirklich Sonntag

  1. schieferstein sagt:

    Liebe Anne, unser heutiger Sonntag in BHV ist auch ganz wunderbar. Unser Hinterhof ist italienisch ergrünt und erblüht – da wohnen wo andere Urlaub machen. …
    Dir einen schönen Restsonntag und Restsommer wünscht Barbara

    • Anne-Kathrin Reif sagt:

      Liebe Barbara, es freut mich, dass du immer noch den Blog verfolgst – und dass der Sommer für euch auch im Norden schön ist! Herzliche Grüße, Anne

  2. claudie menini sagt:

    Merci chère Ann-Kathrin !
    Lourmarin te souhaite aussi un agréable dimanche, ensoleillé et plein de bonheur !
    Je t’embrasse.
    Claudie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.