Camus 2015

Alle Termine im Jahr 2015

BÜHNE:

Caligula, Volkstheater München (Inszenierung: Lilja Rupprecht). Premiere: 30. April 2015. Weitere Vorstellungen: 2., 6., 12., 21. Mai (fällt aus), 8. Juni, 2., 8., 13. Juli Info

Caligula, Theater Regensburg (Inszenierung: Charlotte Koppenhöfer), Einführungsmatinée: 22. März, 11 Uhr. Premiere27. März. Weitere Vorstellungen: 31. März; 10., 12., 30. April; 11., 27. Mai; 18., 25. Juni; 3. und 12. Juli. Wiederaufnahme: 29. September, 7., 8., 11., 25., 30. Oktober

Caligula. Oper von Detlef Glanert nach Albert Camus (Inszenierung: Frank Hilbrich). Niedersächsisches Staatstheater Hannover. Premiere: 17. Januar 2015. Weitere Vorstellungen: 30. Januar.; 3., 11., 21. Februar. Info

CaligulaTheater Rottstr. 5, Bochum, Inszenierung: Marco Massafra (Premiere 8. September 2013): 31. Januar, 25. April, 4. Oktober, 19.30 Uhr; im Blog

Das bittere Haus. Nach Motiven von Albert Camus‘ Das Missverständnis und dem Gedicht Die Klage der Ariadne von Friedrich Nietzsche. Aphoris Theater, Regie: Mahmoud Sabahy/ Spiel: Ulrike Zeitz. Morizbastei Leipzig, 5. Februar; Projekttheater Dresden, 29./30. April. Info

Das Missverständnis, Max Reinhardt-Seminar (Neue Studiobühne), Wien. Inszenierung: Evgeny Titov, Premiere: 12. März, weitere Vorstellungen: 13., 14., 16. März; Info im Blog

Das Missverständnis, s‘ Bühneli Lörrach (Regie: Kerstin Kapfer): Premiere: 31. Januar 2015, weitere Vorstellungen: 6., 7., 27., 28. Februar; 6., 7., 20., 21. März, 24. April, 2. Mai

Das Missverständnis, Theater Baden-Baden (Regie: Nicola May): Premiere: 30. Januar 2015, weitere Vorstellungen: 11., 13., 21., 22. Februar; 8.,11., 12. März, 3., 17. April, 2. Mai

Das Missverständnis, Ein Spiel mit SchauspielerInnen & Puppen. Regie und Figuren: Nikolaus Habjan, Schauspielhaus Graz, (Premiere: 17. Oktober 2014); 5., 16. und 19. Januar, 28. Februar; 20., 24. und 31. März, 29. April, 12. Juni (Infos); sowie: 14. Mai beim Internationalen Figurentheater-Festival Erlangen Nürnberg Fuerth (Infos) und 4.-6. Juni beim Festival Premieres in Karlsruhe (Infos) Ab Spielzeit 2015/16 am Volkstheater Wien, Premiere am 23. Oktober 2015. Weitere Vorstellungen: 28. Oktober, 3., 4., 7., 24., 30. November, 26. Dezember.

Der Fremde, Euro-Theater Bonn, Regie: Jan Steinbach (Premiere 4. März 2010), Vorstellungen: 20. Januar, 7. Februar, 3. und 4. März, 2. und 4. April, 5. Mai, 2. und 3. Juni. Wiederaufnahme: 29. September 2015, 20 Uhr. Weitere Vorstellungen: 13. und 14. Oktober, 8. November, 22. Dezember.

Der Fremde. Tanzstück nach dem Roman von Albert Camus (Choreografie: Rosamund Gilmore, Musik: Susan Orwell), Theater Trier, Uraufführung: 16. Oktober 2015. Weitere Vorstellungen: 20., 21., 31. Oktober, 01., 14. und 15. November 2015. Info

Die Gerechten, Euro-Theater Bonn, Regie: Jan Steinbach (Premiere: 12. Januar 2012): 22. Januar; 6. Februar, 12. und 13. März, 5. April, 18. Mai. 10. Juni; Weitere Vorstellungen: 28. Oktober, 7. November, 2. Dezember. Im Blog

Die Gerechten, Schauspielhaus Düsseldorf, Regie: Michael Gruner (Premiere: 18. Oktober 2014): 6., 15., 22. Januar, 6. Februar, 20. März, 27. April, 26. Juni.

Die Gerechten, Studio-Bühne Essen, Regie: Kerstin Plewa-Brodam (Premiere: 24. Oktober 2015.

Die Gerechten, TheaterWerkstatt Würzburg, Regie: Uwe Bergfelder. Premiere: 19. September 2015. Weitere Vorstellungen bis 31. Oktober 2015, mi, fr, sa + so.

Die Pest, Bühnenadaption des Romans von Albert Camus, Fringe Ensemble Bonn, Theater im Ballsaal, Bonn (Premiere am 10. Oktober 2014): 6. 7., 27. und 28. März. Wiederaufnahme: 4., 5. und 6. September 2015, 20 Uhr Info

 

LESUNGEN, TAGUNGEN, VORTRÄGE

Klaus Blode spricht zu Camus‘ Der Fremde/ L’Étranger. 30. Oktober 2015, 19 Uhr, im Institut Logoi, Jakobstraße 25a, Aachen. Eine Veranstaltung der Albert-Camus-Gesellschaft in Kooperation mit Logoi.

Albert Camus und die politische Philosophie des Existenzialismus. Philosophische Lesung mit Hans-Martin Schönherr-Mann, Professor für Politische Philosophie am Geschwister-Scholl-Institut der Ludwig-Maximilians-Universität München. 24. Oktober 2015, 16 Uhr, im Tölzer Kunstsalon, Marktstraße 6, Bad Tölz. Eintritt frei, Spenden erwünscht.

«Albert Camus: le cycle inachevé, le cycle de l’amour». Rencontres Méditerranéennes Albert Camus, 16./17. Oktober 2015, in Lourmarin. Mehr im Blog

Albert Camus – Einsamkeit und Absurdität. Vortrag von Stefan Winter, Volkshochschule München, Gasteig, Rosenheimer Straße 5, 22. September, 18 Uhr.

Offenes Plenum der Deutschen Albert-Camus-Gesellschaft, Institut Logoi, Jakobstraße 25a, Aachen. Termine nach der Sommerpause: 2. September (ausnahmsweise Mittwoch), 6. Oktober, 3. November, 1. Dezember (Thema: „Fremdsein“). Beginn: 20 Uhr. Info: www.logoi.de

Buchclub Babylon, offene Diskussionsrunde über Bücher der Weltliteratur, am 9. August, 14 Uhr, zu Albert Camus‘ Roman Die Pest. Ort: Marktplatz Rüsselsheim. Info

Offenes Plenum der Deutschen Albert-Camus-Gesellschaft, Institut Logoi, Jakobstraße 25a, Aachen. Termine: 6. Januar, 10. Februar, 3. März, 24. März, 5. Mai, 2. Juni, 7. Juli. Am 7. Juli Filmabend mit Albert Camus: Lektüre fürs Leben. Dokumentarfilm von Joël Calmettes. Beginn: 20 Uhr. Info: www.logoi.de

Ulrich Matthes liest Der Fremde, Ruhrfestspiele Recklinghausen, 7. Juni (Info)

Wie leben ohne Sinn? Ein Versuch über das Absurde. Mit Jürgen Kippenhan. Phil.Cologne 2015,  WDR, Kleiner Sendesaal, Wallrafplatz, 50667 Köln, 3. Juni, 18 Uhr. Info

„Freiheit um der Freiheit willen.“ Lou Marin über den Résistant und Libertären Albert Camus. Deutsche Albert-Camus-Gesellschaft, Institut Logoi, Jakobstraße 25a, Aachen, am 22. Mai, 20 Uhr. Im Blog

Der Fall“ von Albert Camus. Lesung mit Andreas Hartmann, Raabe-Haus: Literaturzentrum Braunschweig, Leonhardstraße 29a,  17. Mai, 15 Uhr, Info

Weder Opfer noch Henker!“ – Buchvorstellung und Gespräch zu Albert Camus: Libertäre und Résistance-Schriften mit Herausgeber und Übersetzer Lou Marin (im Rahmen der Kritischen Literaturtage 2015), Avalon Kultur, Pfeilgasse 27/ Ecke Albertgasse, 1080 Wien, 15. Mai, 11 Uhr, Info

Woher und wohin? Augustinus von Hippo & Albert Camus, Lesung mit Maria Schrader und Matthias Brandt, Vokalensemble Kölner Dom, am 21. März im Kölner Dom im Rahmen der lit.cologne

Damoklesschwert über dem Mittelmeer. Rupert Neudeck zu Gast bei der Deutschen Albert-Camus-Gesellschaft. Haus der evangelischen Kirche, Frère-Roger-Straße 8-10, Aachen; 1. Februar, 18 Uhr. Im Blog

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.