Archiv des Autors: Anne-Kathrin Reif

Auf den Spuren des „echten“ Dr. Rieux in Le Chambon

In dem ziemlich großen und immer noch weiter anwachsenden Stapel von Büchern zu Camus-Themen, die darauf warten, einmal hier im Blog vorgestellt zu werden, drohte ein schmales, 2016 im Bernstein-Verlag erschienenes Bändchen fast unterzugehen: Der Doktor Rieux des Albert Camus – Eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben und Werk, Literatur zu Camus, Vorträge | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

„Die alternativen Fakten des Pater Paneloux“

„Die alternativen Fakten des Pater Paneloux“ ist der nächste  offene Gesprächskreis der Albert-Camus-Gesellschaft am kommenden Dienstag in Aachen überschrieben. Wer bei diesem Titel nicht nur an Camus‘ Die Pest denkt sondern auch an die eigenwillige Realitätsauslegung des derzeitigen amerikanischen Präsidentendarstellers, liegt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vorträge | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Es geht weiter: Jede Menge Camus auf den Bühnen im Februar

Also, das fällt mir jetzt wirklich schwer, den Beitrag nicht mit so einem vollends abgedroschenen „hach, wie schnell die Zeit schon wieder vergeht“ anzufangen… Das tut sie nämlich einfach nun mal genau so, wie sie das meistens tut, sogar in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bühne/ Film/ Fernsehen, Vorträge | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Es geht weiter: Jede Menge Camus im Januar 2017

Fotos (v.l.n.r.): Der Fremde in Berlin (©Foto: Thomas Aurin), Das Missverständnis in Wien (©Seyneb Saleh) und Die Gerechten in Jena (©Joachim Dette). Nur für den Fall, dass Sie’s noch gar nicht gemerkt haben: Die ruhigen Jahresanfangstage habe ich unter anderem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bühne/ Film/ Fernsehen, Vorträge | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Wie wir verschwinden“ – Das Camus-Jahr 2017 beginnt mit einer Hörspiel-Empfehlung

Ein neues Jahr ist für mich immer wie ein Buch mit lauter leeren Seiten. Schöne weiße, noch unbefleckte Seiten in einem Buch, die darauf warten, dass ich etwas hineinschreibe. Noch ist alles offen in diesem Tagebuch des Lebens – für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesen und Hören | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Albert Camus und Bob Dylan erhalten den Literaturnobelpreis

  Manchmal braucht man ja nur lang genug zu warten, dann klären sich die Dinge von selbst. Fast genau drei Jahre ist es nämlich her, dass ich an dieser Stelle darüber grübelte, welche sinnträchtige Verbindung es zwischen Albert Camus und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kalenderblatt | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein knapp 80 Jahre altes, taufrisches Zitat zum Tage

„Sooft ich eine politische Rede höre, oder lese, was die uns Regierenden schreiben, bin ich entsetzt, seit Jahren nichts zu vernehmen, was einen menschlichen Klang hätte. Es sind immer die gleichen Worte, die die gleichen Lügen berichten. Und dass die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zitat des Tages | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar