Von der Revolte des Herzens

In Fortsetzung von gestern zu lesen:

„Er war nur mehr dieses lebensgierige, gegen die tödliche Ordnung der Welt aufbegehrende Herz, das ihn vierzig Jahre lang begleitet hatte und noch immer mit derselben Kraft gegen die Mauer schlug, die es vom Geheimnis allen Lebens trennte,
die es überwinden, über die es hinausgehen und wissen wollte, wissen, bevor es starb, endlich wissen, um zu sein, ein einziges Mal, eine einzige Sekunde, aber für immer.“ (1)

:

(1) Albert Camus, Der erste Mensch. Deutsch von Uli Aumüller. Rowohlt-Verlag, Reinbek b. Hamburg 1995, 1997, S. 29.
Dieser Beitrag wurde unter Leben und Werk, Zitat des Tages abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Von der Revolte des Herzens

  1. Toni, fast schon ein Freund sagt:

    Liebe Anne Reif,
    da zerbrechen Sie sich den Kopf, um das Schönste und Bedenkenswerteste aus dem Werk herauszufiltern, und als 12 Jahre im Ruhestand ausruhender Mensch findet nicht die Zeit, um zeitgleich Ihre Zitate zu lesen.
    Meine Stärke war schon immer, Entschuldigungen zu formulieren.
    Die stichhaltigste davon ist, dass K. am Donnerstag solch ein interessantes Zwiegespräch mit mir geführt hat, das mich noch immer bewegt.
    Alle Zitate werden noch gelesen, versprochen.
    Zorro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.