Schnell zum Kiosk: „Lesen Sie ihn. Er tut gut“

welt am sonntagNoch ist Zeit, schnell zum nächsten Kiosk oder zur nächstgelegenen Bahnhofsbuch-
handlung zu laufen. Denn die Würdigung von Albert Camus in der heutigen Welt am Sonntag ist es (im Gegensatz zur Zeit von letzter Woche…) absolut wert. Thomas Schmid konstatiert zwar ein „bedauerliches Verblassen“, und dass das Werk von Camus nicht mehr so recht strahle, was ich nicht hundertprozentig nachvollziehen kann, erklärt aber auch, was er damit meint und stellt umso deutlicher heraus, wie viel Strahlkraft eigentlich im Werk von Camus bis heute steckt – und darum geht es unter der Überschrift „Was uns Camus noch lehrt“ auch in erster Linie.

Das große Interview mit Catherine Camus von Martina Meister unter der Überschrift „Lesen Sie ihn. Er tut gut“ schließt sich da nahtlos an – und ist ein wirklicher Gewinn. Klug gefragt von der Autorin in einer Mischung aus aufs Allgemeine zielenden und sehr persönlichen Fragen, persönlich und gar nicht vorgestanzt klingend geantwortet von Catherine Camus. Hier ist eindeutig die Chance genutzt worden, dem einseitig verzerrten und beschränkten Boulevard-Camus-Bild, das die Zeit so übereifrig ins Blatt gehoben hat, ein differenziertes, keineswegs verherrlichendes und dennoch warm leuchtendes Bild entgegenzusetzen. Und Catherine Camus darf dabei als sie selbst in Erscheinung treten und nicht nur als ein Abziehbild der einen Seite der Persönlichkeit ihres Vaters.

Ich bin schon so oft gefragt worden, was mich an Camus so nachhaltig begeistert, warum ich nicht müde werde, ihn immer wieder zu lesen. Und ich habe darauf schon viele Antworten gegeben. Aber keine war so schön wie diese von Catherine Camus:

Aber wenn Sie mich fragen, was Camus heute sagen würde, habe ich Lust zu antworten: Lesen Sie ihn! Camus tut gut. Er öffnet die Türen. Man kann ein wenig Sauerstoff und Mut tanken, um dann vielleicht sagen zu können: nicht mit mir!

Quelle: Welt am Sonntag Nr. 44 vom 3. November 2013
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Schnell zum Kiosk: „Lesen Sie ihn. Er tut gut“

  1. Nicole Nau sagt:

    Hallo und guten Morgen Frau Reif
    Danke fuer den wundervollen TIP

    Ich habe auch noch einen Artikel für Sie aufgehoben. Hatte ganz in eigener Sache am 2.11. Die Berliner Zeitung bestellt.
    Magazin, vorne Franziskus, hinten Camus, besser konnte es mich nicht treffen
    Einen lieben Gruss
    Nicole Nau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.