Schlagwort-Archive: Martin Bretschneider

„Man muss Werther sein oder nichts“ – oder: Von der geheimen Verwandtschaft zwischen Goethes Werther und Camus‘ Caligula

… und von mal wieder großartigem Theater in der Rottstr. 5 in Bochum mit einem phantastischen Martin Bretschneider. „Camus verbindet wie ein gemeinsamer Freund“, schrieb die Welt am Sonntag einst in einem Beitrag über 365tage-camus.de, und ich habe mich damit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritiken von Anne-Kathrin Reif | Verschlagwortet mit , , , , | 8 Kommentare

Von Fußball, Völkerverständigung und der Traumbesetzung für die Suite Camus

Es ist eine dieser Geschichten, die anfangen mit dem Gedanken: „Ach, ich frag jetzt einfach mal“, und die plötzlich ins Rollen kommen, wenn auf den Gedanken jener kleine Ruck folgt, den es braucht, um einen Gedanken auch in die Tat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Begegnungen, Bühne/ Film/ Fernsehen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Ein Ausflug in die Heimat Camus‘ – Die Suite Camus kommt nach Wuppertal

Ich freu‘  mich schon so auf Donnerstag! Die Suite Camus kommt nach Wuppertal ins Café Ada, und dafür reisen wunderbare Künstler aus New York, Paris, Berlin und Bochum an. WZ, RGA, Wuppertaler Rundschau und das Heinz Magazin haben bereits angekündigt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bühne/ Film/ Fernsehen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Caligula – Grandioses Theater in der Rottstr. 5

Der dunkle Anzug hängt ihm triefend schwer am Körper, barfuß und nass bis auf die Knochen kommt Caligula endlich schweren Schrittes durch die Zuschauerreihen im Bochumer Theater an der Rottstraße von draußen hereingeschlurft – und in Sekundenbruchteilen ist man schon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bühne/ Film/ Fernsehen, Kritiken von Anne-Kathrin Reif | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar