Archiv der Kategorie: Lesen und Hören

„Wie wir verschwinden“ – Das Camus-Jahr 2017 beginnt mit einer Hörspiel-Empfehlung

Ein neues Jahr ist für mich immer wie ein Buch mit lauter leeren Seiten. Schöne weiße, noch unbefleckte Seiten in einem Buch, die darauf warten, dass ich etwas hineinschreibe. Noch ist alles offen in diesem Tagebuch des Lebens – für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesen und Hören | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

„Fragen, die uns angehen“ – oder: Von Momenten glücklicher Fügung in absurder Welt

Auch in absurder Welt gibt es ja immer wieder einmal diese Momente, die nach glücklicher Fügung aussehen. So, wenn nach einem wenig erfreulich verlaufenen Tag beim Heimkommen am Abend ein Päckchen im Briefkasten wartet, und schon die vertraute Handschrift auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesen und Hören | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Der Soundtrack für den Winter: Eric Andersens (Camus-)Songs

Wäre ich im vergangenen Jahr nicht ausgerechnet an diesem heißen Tag Ende Juli nach Bonn gefahren, um mir Oliver Jordans Camus-Ausstellung im LVR-Landesmuseum anzusehen, an dem abends dort auch noch ein Konzert von Eric Andersen stattfand – ich hätte diese … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Begegnungen, Kritiken von Anne-Kathrin Reif, Lesen und Hören | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

„Aujourd’hui Meursault est mort…“

Aujourd’hui Maman est mort… Heute ist Mama gestorben… Der Beginn von Camus‘ Roman Der Fremde gehört wohl zu den berühmtesten ersten Sätzen der Literaturgeschichte. Der algerische Autor und Journalist Salah Guemriche hat den Satz jetzt umgeschrieben: Aujourd’hui Meursault est mort … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesen und Hören | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

„Philosophie als Lebensgefühl“ – Camus im Radio (und in der Deutschen Bahn)

16. Dezember, ICE Berlin – Wuppertal. Was für ein wunderbarer Zufall, der mich jetzt veranlasst, meine kleine Reiseerzählung vom Wochenende in Berlin von hinten anzufangen. Dass dieses Wochenende, bei dem Camus wieder einmal eine nicht unbedeutende Rolle gespielt hatte, nun … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Begegnungen, Lesen und Hören | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Jonas oder eine Erzählung in Bildern

Schon seit einer Weile liegt dieses dicke, bunte Buch bei mir und wartet darauf, besprochen zu werden: Jonas oder der Künstler bei der Arbeit von Camus, in eine Graphic Novel übersetzt von Katja Fouquet – der erste Camus-„Comic“ in deutscher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritiken von Anne-Kathrin Reif, Leben und Werk, Lesen und Hören | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Die Gerechten – eine ganz besondere Hörbuchperle

„Zum hundertsten Geburtstag des Existenzialisten Camus am 7. November 2013 hat der Christoph Merian Verlag eine ganz besondere Hörbuchperle aus den SRF-Archiven geborgen.“ Als Redakteurin ist man vollmundige Verlags- und sonstige Ankündigungen ja gewohnt. „Na, erst mal schau’n (oder besser: erst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritiken von Anne-Kathrin Reif, Lesen und Hören | Verschlagwortet mit , , | Ein Kommentar

Neuerscheinungen im Camus-Jahr: Ankündigungen des Rowohlt-Verlags und „Algerian Chronicles“

In der Redaktion trudeln so langsam die Vorschauen auf das Herbstprogramm der Verlage ein. Die größten Erwartungen auf Camus-Neuerscheinungen in Deutschland anlässlich seines 100. Geburtstages am 7. November liegen natürlich bei seinem deutschen Hausverlag, dem Rowohlt-Verlag. Der kündigt in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben und Werk, Lesen und Hören | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Am Morgen des 16. April: „Die Pest“ als Hörspiel

Warum ich Die Pest zu meinen persönlichen Jahrhundert-büchern zähle, sagte ich hier ja schon einmal. Aber heute ist natürlich eine wunderbare Gelegenheit, noch einmal daran zu erinnern, denn: „Am Morgen des 16. April trat Dr. Bernard Rieux aus seiner Praxis und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritiken von Anne-Kathrin Reif, Lesen und Hören, Zitat des Tages | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Camus als Comic: „Der Gast“ kommt ohne viele Worte aus

Vor einer Weile versprach ich, hier etwas zum Thema „Camus als Comic“ zu liefern. Gibt’s sowas? Und geht das überhaupt – ausgerechnet Camus? Nun, es gibt (noch) nicht sehr viel, aber das ein oder andere geht zumindest in die Richtung. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kritiken von Anne-Kathrin Reif, Leben und Werk, Lesen und Hören | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar