Was man für die Freundschaft tun sollte

„Der Wind erhob sich wieder, und Rieux empfand ihn lau auf seiner Haut. Tarrou schüttelte sich. «Wissen Sie, was wir für die Freundschaft tun sollten?», sagte er.
«Was Sie wollen», sagte Rieux.

«Im Meer baden. Das ist sogar für einen künftigen Heiligen ein würdiges Vergnügen.»
Rieux lächelte.
«Mit unseren Passierscheinen können wir auf die Mole gehen. Schließlich ist es doch zu dumm, nur in der Pest zu leben. Natürlich muss ein Mann für die Opfer kämpfen. Aber was nützt das, wenn er aufhört, irgend etwas anderes zu lieben?»
«Ja, gehen wir», sagte Rieux.“
(1)

Das „Zitat des Tages“ aus Anlass des heutigen „Internationalen Tags der Freundschaft“.

(1) Albert Camus, Die Pest. Deutsch von Uli Aumüller. Rowohlt-Verlag, Reinbek b. Hamburg 1997, S. 291
Dieser Beitrag wurde unter Zitat des Tages abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.