Schlagwort-Archive: Der erste Mensch

Wie viel Leben steckt im Werk? Camus-Gesprächskreis in Aachen zurück aus der Sommerpause

„Plötzlich überfiel ihn ein Gedanke, der ihn bis ins Mark erschütterte. Er war vierzig Jahre alt. Der unter dieser Steinplatte begrabene Mann, der sein Vater gewesen war, war jünger als er. Und die Welle von Zärtlichkeit und Mitleid, die auf einmal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vorträge/Tagungen/Lesungen, Zitat des Tages | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Maman…! (Zitat zum Sonntag Nr. 4)

„Mama. Die Wahrheit ist, dass ich trotz all meiner Liebe nicht auf der Ebene dieser blinden Geduld ohne Sätze, ohne Pläne habe leben können. Ich habe ihr unwissendes Leben nicht leben können. Ich war dauernd unterwegs, habe die Menschen aufgebaut, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Zitat des Tages | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Deutsch-französische Woche: Camus in Heidelberg

Vom 18. bis 27. Oktober wird in Heidelberg und Mannheim zum achten Mal eine „Französische Woche“ gefeiert (die hier ganze zehn Tage dauert). Mit dem diesjährigen Motto „50 Jahre Freundschaft … à suivre“ greifen die Veranstalter die Unterzeichnung des Elysée-Vertrags … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bühne/ Film/ Fernsehen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Warum Bücher manchmal die bessere Gesellschaft sind

Ja, ich habe gestern der Arbeit am Schreibtisch das Glück vorgezogen und habe einen wunderbaren langen Spaziergang in der Sonne gemacht. Zu allem Überfluss gönnte ich mir dann auch noch ein Mittagessen im Ausflugslokal, wo am Montagmittag erwartungsgemäß nur wenige … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Camus und ich | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Von Liebe, Dankbarkeit und menschlichen Wegweisern

Eine Szene aus Der erste Mensch: Der Protagonist Jacques Cormery (Camus) besucht, nachdem er das Grab seines Vaters gefunden hatte, seinen alten Lehrer Victor Malan (Jean Grenier) in der Bretagne. Er erklärt ihm ganz schlicht, dass er ihn liebt.  „«Weil Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben und Werk, Zitat des Tages | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Fast eine Liebeserklärung – Merci Monsieur Camus!

Am 10. Februar 1943 notiert Camus in sein Tagebuch: „Vier Monate asketisches, einsames Leben. Der Wille, der Geist gewinnen dabei. Aber das Herz?“ (1) Auch ich blicke heute zurück auf die vergangenen vier Monate. Für mich gehen vier Monate Auszeit vom … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Camus und ich | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Von der Revolte des Herzens

In Fortsetzung von gestern zu lesen: „Er war nur mehr dieses lebensgierige, gegen die tödliche Ordnung der Welt aufbegehrende Herz, das ihn vierzig Jahre lang begleitet hatte und noch immer mit derselben Kraft gegen die Mauer schlug, die es vom … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben und Werk, Zitat des Tages | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar