Schlagwort-Archive: Briefe an einen deutschen Freund

Nachdenken über „Die Größe meines Landes“

Der Blog musste in der letzten Zeit mal wieder ein wenig hinten anstehen, und so bin ich froh, dass mir Sebastian Ybbs von der Albert-Camus-Gesellschaft in Aachen mit seiner Mail einen kleinen Schubs gegeben hat. Für den nächsten offenen Gesprächskreis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Vorträge/Tagungen/Lesungen | Verschlagwortet mit , , , | 9 Kommentare

Von den Grundlagen der Versöhnung

Am 22. Januar vor 50 Jahren besiegelte der zwischen Charles de Gaulle und Konrad Adenauer geschlossene Élysée-Vertrag die Aussöhnung zwischen Frankreich und Deutschland. Der Jahrestag wird am heutigen Tag als europäisches Ereignis gefeiert. Wer sich in die Geschichte vertiefen will: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kalenderblatt, Leben und Werk | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mit den Göttern auf der falschen Seite

„Sie haben sich für die Ungerechtigkeit entschieden. Sie haben sich auf die Seite der Götter geschlagen. Ihre Logik war ein Trug. Ich jedoch habe mich für die Gerechtigkeit entschieden, um der Erde treu zu bleiben. Ich glaube weiterhin, dass unserer Welt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben und Werk, Zitat des Tages | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Von der Leidenschaft für die Gerechtigkeit

„Sie haben nie an den Sinn dieser Welt geglaubt und sind dabei zum Schluss gekommen, dass alles gleichwertig sei und Gut und Böse nach Belieben definiert werden könnten. Sie haben angenommen, dass es angesichts des Fehlens aller menschlichen oder göttlichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Leben und Werk, Zitat des Tages | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Von der Freundschaft und ihren Grenzen

Es ist viel die Rede in diesen Tagen von Deutschland und Frankreich und der Freundschaft zwischen beiden Ländern, sofern Länder überhaupt befreundet sein können. Natürlich können sie das nicht, es sind immer die Menschen, die die Freundschaft pflegen. Oder die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Leben und Werk | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare