phil.COLOGNE – Köln bekommt ein Philosophie-Festival

Prima Sache: Das internationalen Literaturfestivals lit.COLOGNE in Köln, das in diesem Jahr bereits zum 13. Mal mit großem Erfolg stattfand, bekommt einen Philosophie-Ableger. Vom 26. bis 30. Juni wird in diesem Jahr zum ersten Mal die phil.COLOGNE stattfinden. In der Ankündigung heißt es:

Die phil.COLOGNE begegnet dem allgemeinen und zusehends stärker werdenden Interesse an philosophischen Fragen, lädt ein zum Denken, setzt an die Stelle des oberflächlichen Talks den vertiefenden Dialog. Philosophen sprechen mit Politikern, Medizinern, Theologen, Künstlern und Wissenschaftlern über die drängenden Probleme unserer Zeit, erörtern Fragen der Bioethik, der Ökonomie, des guten Lebens, der Zukunft des Menschen. Das Angebot ist so reichhaltig wie die Philosophie selbst. Diskussionen, Lesungen, Spaziergänge, Vorträge, Musik und auch Workshops für Große und Kleine finden im gesamten Kölner Stadtgebiet in Theatern, Clubs, Rundfunkhäusern und im Rheinauhafen statt. Für alle, die Lust am Denken haben und die Liebe zur Weisheit entdecken wollen!”

Einen Programmpunkt haben die Veranstalter bereits bekanntgegeben, denn der braucht einen gewissen Vorlauf: ein Philosophie-Slam unter dem Motto „Schlag den Platon”. Am 28. und 29. Juni soll im Kölner Stadtgarten der „beste deutschsprachige Nachwuchsphilosoph” ermittelt werden. Nach dem Muster der Poetry-Slams philosophieren die ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Publikum gegeneinander an – und zwar jeweils nur fünf Minuten. Am ersten Abend steht die Wahl des Themas frei. Am zweiten Abend müssen die acht Finalisten über ein vorgegebenes Thema sprechen. Der Sieger erhält einen Rundkelch und eine Kiste Wein und darf (sofern gewünscht) am 30. Juni im Kreis renommierter Kollegen einen Vortrag über den Eros halten. Wer am Philo-Slam teilnehmen will, kann sich bis zum 30. Mai unter slam@philcologne.de bewerben. Gefragt ist ein Exposé des Vortragsthemas und ein Lebenslauf (insgesamt maximal 1000 Zeichen). Vielleicht kommt ja jemand auf die Idee, über Camus zu philo-slammen?

Das weitere Programm der phil.COLOGNE wird erst am 17. Mai veröffentlicht. Ich verrate jetzt aber immerhin schon mal soviel aus sicherer Quelle: Camus wird auch drin vorkommen. Mehr dazu in Kürze hier.

Wer auf dem Laufenden bleiben will: Man kann bereits jetzt einen Newsletter abonnieren unter www.philcologne.de

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.