every single day: Camus’ Sisyphos inspiriert das Tanztheater

Szene aus "every single day". Foto ©: Dmitrij Matvejev

Szene aus „every single day“. Foto ©: Dmitrij Matvejev

Unter der Rubrik „Bühne” gibt es (zumindest für mich) eine unerwartete Entdeckung: Nicht nur die literarischen Werke wie Der Fremde oder Die Pest finden in dramatisierter Fassung ihren Weg auf die Bühne, auch das zeitgenössische Tanztheater lässt sich von Camus inspirieren: Das Stück every single day der in Berlin ansässigen Company
cie. toula limnaios bezieht sich auf Camus’ Mythos von Sisyphos. Entstanden ist es bereits 2011, zu sehen war es jetzt bei dem Festival „Tanz! Heilbronn” im dortigen Stadttheater. In der Programmankündigung der Company heißt es:

„Das Stück ist frei inspiriert nach dem Mythos von Sisyphos. Er ist Symbol für ein Lebensgefühl und wirft uns zurück auf unseren vorübergehenden Zustand in unserer Fragilität als Menschen. Wie Sisyphos sind die Interpreten gefangen in einer stetigen Wiederholung – nicht, weil sie es wollen, sondern weil sie unfähig sind, sich aus ihr zu lösen. In einer Zeitschleife wiederkehrender Bewegungen mit leichten, fast unmerklichen Veränderungen, eskaliert die Situation und führt zwangsläufig zum Ausbruch, der eine mögliche Auflösung erreichbar werden lässt. Alles scheint in eine entrückte Zeitlosigkeit getaucht … Das Absurde ist bei Toula Limnaios ein emotionales Gefühl, eingefangen in Bildern, die ebenso bizarr wie poetisch sind. „every single day“ ist eine Choreographie des Betrachtens, eine poetische Erwägung über den beständig wachsenden Verdacht des Absurden. Sie treibt Alltagssituationen an die Grenze zum Sur-Realen und lässt dort zutiefst menschliche Eigenschaften erscheinen.”

Einen Eindruck davon vermittelt eine Kritik unter dem Titel Kampf gegen Windmühlen in der Netz-Ausgabe der örtlichen Zeitung Heilbronner Stimme sowie weitere Pressestimmen auf der Seite der Company, wo man auch einen Video-Trailer findet. Eine Chance, das Stück zu sehen, gibt es wieder am 21. und 22. Juli, wenn die Toula Limnaios Company das Tanzfestival Bielefeld eröffnet, und vom 19. bis  22. September 2013 in ihrer eigenen Spielstätte Halle Tanzbühne Berlin anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens.

 

Dieser Beitrag wurde unter Bühne/ Film/ Fernsehen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.