Der Camus-Adventskalender: Die vierte Tür geht auf

Tür in der Altstadt von Funchal, Madeira. Herzlichen Dank für das Foto an Dieter Fränzel (©)!

“Das Ziel der Kunst, das Ziel eines Lebens kann nur darin bestehen, die Summe von Freiheit und Verantwortung, die in jedem Menschen und in der Welt liegt, zu vergrößern. (…) Kein großes Werk ist je auf den Hass oder auf die Verachtung gegründet worden. Im Gegenteil, es gibt kein einziges echtes Kunstwerk, das nicht am Schluss die innere Freiheit eines jeden, der es kannte und liebte, vergrößert hätte.“ *

***

***

Der Camus-Adventskalender. Jeden Tag eine Tür und ein mehr oder weniger zufällig ausgewähltes Zitat als kleiner Gedankenanstoß für den Tag. Ich wünsche allen eine schöne Adventszeit, auch wenn sie in diesem Jahr anders ist als sonst!

***

* Albert Camus, Die Wette unserer Generation. In: Fragen der Zeit. Deutsch von Guido G. Meister. Rowohlt-Verlag, Hamburg 1960, S.193
Dieser Beitrag wurde unter Zitat des Tages abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Der Camus-Adventskalender: Die vierte Tür geht auf

  1. PIERRE SCHOTT sagt:

  2. Gisela Pfisterer sagt:

    Herzlichen Dank für die Adventstüren gefüllt mit Camus-Zitaten!
    Eine wunderbare Idee, ich freue mich schon auf die nächsten Zitate und besonders auch auf die Türen!
    Mit adventlichen Grüßen aus Konstanz am kalten Bodensee –
    Gisela Pfisterer

    • Anne-Kathrin Reif sagt:

      Liebe Frau Pfisterer, vielen Dank! Es freut mich, dass der Blog auch am schönen Bodensee gelesen wird, den ich erst in diesem Jahr für mich entdeckt habe! Herzliche Grüße aus dem ebenfalls kalten Bergischen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.