Camus, die Liebe und ich: am 3. Juni in Aachen

CamusunddeLiebe$seiter_V2

CamusunddeLiebe$seiter_V2Komische Sache das: Da kündige ich mit schöner Unregelmäßigkeit hier im Blog alles an, was mir an Camus-Veranstaltungen so vor die Füße fällt, aber mich selbst anzukündigen fühlt sich dann doch irgendwie seltsam an. Der hübsche Flyer, den Sebastian Ybbs geschickt hat, macht es mir aber leichter. Am 3. Juni also klappt es nach verschiedenen vergeblichen Versuchen, die Terminkalender übereinander zu kriegen, nun endlich mit einem Besuch bei der Albert Camus-Gesellschaft in Aachen. Ein Vortrag im strengen Sinne soll es nicht werden, sondern vielmehr ein Gespräch und Gedankenaustausch über die Bedeutung der Liebe im Werk von Albert Camus – zunächst im Dialog mit Sebastian Ybbs, Vorsitzender der Deutschen Albert Camus-Gesellschaft, und dann natürlich auch mit dem Publikum. Dazu wird die Schauspielerin Bettina Marugg, die schon beim Bonner Camus-Festival im Januar im dortigen „Café-Camus“ zu erleben war, kleine „amuse oreilles“ servieren. Davon werde ich mich gerne überraschen lassen und freue mich schon jetzt auf einen für alle Beteiligten hoffentlich anregenden Abend!

Termin: Freitag, 3. Juni, 20 Uhr, im Logoi, Jakobstraße 24a, Aachen. 

Dieser Beitrag wurde unter Camus und ich, Vorträge/Tagungen/Lesungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Camus, die Liebe und ich: am 3. Juni in Aachen

  1. Ruth Schlette sagt:

    Herzlichen Glückwunsch, liebe Anne-Kathrin!
    Das „Logoi“ ist ein Ort mit ganz ungewöhnlicher Ausstrahlung. Schon die Planung IHRES Abends und der Einladungs-Flyer deuten an, wie gut sich Herr Ybbs in seine Gäste versenkt. Mit tut´s leid, dass Aachen so weit weg ist – für uns jedenfalls ist die Reise im Augenblick zu anstrengend. Einen genußvollen Abend wünscht Ihnen
    Ihre Ruth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.