Lesungen, Tagungen, Vorträge

alle Termine in 2018 (frühere Jahre unter dem Button „Camus“)

Mit Camus im Gespräch – Ethik der Hoffnung: Sein Humanismus im Roman „Die Pest“. Seminar an der VHS Freiburg, 4 Termine (25.4., 2.5., 9.5., 16.5.). Leitung: Marie-Laure Wieacker-Wolff. Infos

Albert Camus und die Juden. Vortrag von Prof. Dr. Dr. Heinz Robert Schlette in der Buchhandlung Böttger, Thomas-Mann-Str. 41, Bonn, am 19. April, 20 Uhr. Info 

Offener Gesprächskreis der Albert-Camus-Gesellschaft, Aachen, 10. April, 20 Uhr im LOGOI, Jakobstraße 25a in Aachen. Thema: Kamel Daouds Roman Meursault – Eine Gegendarstellung. Einführung: Bernhard Ulbrich.

Vom gestraften Sünder zum absurden Helden. Vortrag von Adrian Beer (Dresden), mit anschließendem Gespräch. Albert-Camus-Gesellschaft, LOGOI, Jakobstraße 25a, Aachen: 20. März, 2o Uhr.

Der Fall Meursault – eine Gegendarstellung. Lesung und Gespräch mit dem Autor Kamel Daoud aus dem französischen Original und HansJürgen Bertram (deutsche Fassung): 5. März, 19.30 Uhr, Stifterhaus Linz, Österreich.

Offener Gesprächskreis der Albert-Camus-Gesellschaft, Aachen, jeweils dienstags, 20 Uhr im LOGOI, Jakobstraße 25a in Aachen. Termine: 9.1. Januar, Thema: „Wie sich uns die Welt verschließt – und wieder öffnet„; 6.2., Thema: „Wie sich Albert Camus eine Welt öffnete, die seiner Mutter verschlossen blieb“. 

Der erste Mensch, Joachim Król & das Orchestre du Soleil. Lesung mit Musik (Inszenierung: Martin Mühleis, Musik: Christoph Dangelmaier). Termine in (mindestens) 15 Städten, vom 5. Januar (Braunschweig) bis 27. Januar (Lübeck). Mehr dazu hier im Blog.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.