Lesungen, Tagungen, Vorträge

alle Termine in 2017

In der Reihe „Erlesenes – neu gelesen. Gespräche über Meisterwerke der Literatur“: Kamel Daoud, Der Fall Meursault. Referent: Dr. phil. Mathias Iven. 28. April, 10 Uhr, Urania Verein, Gutenbergstr. 71 – 72, Potsdam. Mehr Infos

In der Reihe „Erlesenes – neu gelesen. Gespräche über Meisterwerke der Literatur“: Albert Camus, Der Fremde. Referent: Dr. phil. Mathias Iven. 31. März, 10 Uhr, Urania Verein, Gutenbergstr. 71 – 72, Potsdam. Mehr Infos

Camus im Osten. Vortrag von Prof. (em) Brigitte Sändig. Sonntag, 26. März, 12 Uhr, im philosophischen Institut LOGOI, Jakobstraße 25a in Aachen.

Offener Gesprächskreis der Albert Camus Gesellschaft, Aachen. Thema am 7. März: Jahresrückblick auf die Vereinsaktivitäten. Anschließendes Diskussionsthema: “Von der Kunst, aufgehoben und gleichzeitig frei zu sein”. Als Impuls dienen Textauszüge aus Mon cher Albert von Abel Paul Pitous. Termine immer am ersten Dienstag im Monat, 20 Uhr,  im LOGOI, Jakobstraße 25a in Aachen (7. März, 4. April, 2. Mai, 6. Juni).

Albert Camus und Albert Schweitzer. Vortrag von Klaus Stoevesandt. Eine Veranstaltung der Albert-Camus-Gesellschaft, Aachen. 17. Februar, 19.30 Uhr, Buchhandlung Backhaus, Jakobstr. 13, Aachen (Eintritt frei).

Das Absurde und die Revolte. Vortrag über Albert Camus. Bambule Kaufbeuren (Veranstalter), 17. Februar, 18.30 Uhr, BLUBB (gypsyroom), Alleeweg 2a, 87600 Kaufbeuren. Info

Offener Gesprächskreis der Albert Camus Gesellschaft, Aachen. Thema am 7. Februar: „Die alternativen Fakten des Pater Paneloux“. Weitere Termine immer am ersten Dienstag im Monat, 20 Uhr,  im LOGOI, Jakobstraße 25a in Aachen (7. März, 4. April, 2. Mai, 6. Juni).

Sonne, Glück und Tod – Albert Camus neu gelesen. Reihe (5 Termine) bei der VHS-Wolfsburg, Dozent: Patrick Kolzuniak, Fr 9-11.30 Uhr, Start: 3.2.2017. Mehr Infos

Lesekreis zu Der Fall Meursault – eine Gegendarstellung von Kamel Daoud, 25. Januar, 25. Januar, 20 Uhr, im Lesecafe der Stadtbibliothek Freising, Weizengasse 3. Offen für alle Interessierten, mehr Infos

Die „ecrits de jeunesse“ von Albert Camus. Oliver Victor und Prof. Christoph Kann, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, stellen die Jugendschriften von Albert Camus erstmals in deutscher Übersetzung vor. Eine Veranstaltung der Albert-Camus-Gesellschaft, Aachen. 13. Januar, 19.30 Uhr, Buchhandlung Backhaus, Jakobstr. 13, Aachen (Eintritt frei).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.