Visconti-Verfilmung von „Der Fremde“ ist in Karlsruhe zu sehen

Meursault (Marcello Mastroianni) im Gefängnis. Szene aus Luchino Viscontis Verfilmung von „Der Fremde“.

Immer wieder mal werde ich nach Luchino Viscontis berühmter Verfilmung von Camus‘ Roman Der Fremde gefragt – ob man sie irgendwo als DVD beziehen kann, wo der Film mal wieder läuft. Die schlechte Nachricht ist: Es gibt ihn zumindest in deutsch synchronisierter Fassung immer noch nicht als DVD. Dabei hätte es in diesem Jahr eigentlich einen schönen Anlass gegeben zum 75. „Geburtstag“ von Camus‘ L’Étranger und dem 50. der Verfilmung von Visconti. Wer des Italienischen mächtig ist, kann sich den Film aber jetzt im Original auf DVD anschauen, denn das Verlagshaus hinter den italienischen Zeitungen Repubblica/L’Espresso hat 2017 eine Visconti-Werkausgabe auf DVD herausgebracht. Mit im Paket: Lo Straniero. Die zunächst genannte schlechte Nachricht hat aber auch eine gute Seite, denn so bleibt es etwas ganz Besonderes, den Film auf der großen Leinwand anschauen zu können. Eine Gelegenheit dazu gibt es am 27. und am 29. September in der Kinemathek Karlsruhe. Mark Tykwer, Veranstalter der Filmreihe Movie in Motion und im Besitz der vielleicht letzten verbliebene deutsch-synchronisierte 35mm-Kopie, wird den Film aus Wuppertal mitbringen.

Nett am Rande: Die Veranstalter kündigen dazu einen Büchertisch mit Das Café der Existenzialisten von Sarah Bakewell an, das ich kürzlich mit großem Vergnügen zu lesen begonnen habe. Empfehlen kann ich es schon jetzt, Besprechung folgt irgendwann…

Termin: Der Fremde, (Italien/Frankreich/Algerien 1967, Luchino Visconti mit Marcello Mastroianni, Anna Karina. 35mm, 104 Min., dt. Fassung), Kinemathek Karlsruhe, Studio 3 Kaiserpassage 6: 27. September, 19 Uhr, 29. September, 21.15 Uhr.

Mehr zum Film gab’s bereits im Blog: Eine Rarität: Visconti-Verfilmung von „Der Fremde“  in Wuppertal

Dieser Beitrag wurde unter Bühne/ Film/ Fernsehen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.